Home
   Chronik
   Fachbereiche
   Referenzen
   Kontakt
   Standort
   Impressum
   

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir führen Arbeiten in folgenden Vergoldungsarten durch:

 

 

 

Branntweinvergoldertechnik

 

 

 

Ölvergoldertechnik

 

 

 

Mordentvergoldung

 

 

 

Hinterglasvergoldung

 

 

 

Vergoldung auf Leder & Textilien

 

 

 

 

 

 

 

Die Branntweinvergoldertechnik ist historisch gesehen die älteste Technik und wurde erstmals 2000 v. Chr. in ägyptischen Grabstätten verwendet. Sie besteht aus mehreren Lagen Kreidegrund, der mit Bologneser- und Champagnekreide in Verbindung mit Hausenblasen- leim (Fischleim) warm aufgetragen wird. Wenn der Grund je nach Verwendung geschliffen, graviert oder punziert ist, wird als Bindemittel Eiweiß mit roter Tonerde (Poliment) aufgetragen.

Nach guter Trocknung wird das Poliment mit Branntwein genetzt und mit echtem Doppeldukatengold vergoldet. Als Abschluss wird das Gold mit einem Achatstein auf Spiegelglanz poliert.

 

 

 

 

 

 

 

Klosterneuburg
Tabernakel

 

 

 

Wien - Heiligenkreuzer Hof - Bernhardikapelle - Anna Altar

 

 

 

Klosterneuburg Hochaltar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Restaurierung von Altären | Stuckmarmor - Kunstmarmor | Vergolderarbeiten | Neubau und Neufassung von Altären | Tischlerarbeiten
Fresken | Wandmalereien | Gemälderestaurierung | Textilrestaurierung | Bildhauerarbeiten
Website erstellt von Christoph Letmaier, 2006